Neuer Juso-Kreisvostand gewählt

Veröffentlicht am 13.11.2017 in Pressemitteilungen

(Wendlingen, den 29. Oktober 2017) – Im Rahmen einer gut besuchten Jahreshauptversammlung wählten die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten des Kreisverbandes Esslingen in den Seminarräumen des Kreisjugendrings in Wendlingen einen neuen Vorstand.

Nach einem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Kreisverbandes und Berichten aus den regionalen Arbeitsgemeinschaften der Juso Regio AG und der Juso AG Esslingen, wurden verschiedene Positionen neu gewählt. Simon Bürkle (aus Wendlingen a.N.) kandidierte nach drei Jahren nicht wieder für das Amt des Kreisvorsitzenden. Einstimmig wurde Sven Dietrich (Ostfildern) als sein Nachfolger zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der neue Kreisvorstand bedankte sich herzlich bei Simon Bürkle für die Zeit und die Energie die er in den letzten Jahren für den Kreisverband aufgebracht hat. Selin Dervis (Esslingen a.N.) wurde ebenfalls einstimmig in das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Pia Wolfram (Filderstadt) ist neue Schatzmeisterin, Kevin Othmer (Nürtingen) Schriftführer. Mark Wendt (Esslingen a.N.) ist fortan für die Pressearbeit zuständig. Franziska Losch, Julian Umbach und Sarmed Munir gehören den Vorstand als Beisitzer an.

Die Jusos starten trotz des schlechten Abschneidens der SPD bei der Bundestagswahl zuversichtlich in das neue Arbeitsjahr. „Gerade der große Zuwachs in den Mitgliederzahlen im vergangenen halben Jahr ist eine große Chance für die SPD, wie auch für die Jusos“, so der frisch gewählte Vorsitzende Sven Dietrich. Zu den wichtigsten Aufgaben des Kreisvorstandes gehören daher die Einbindung der Neumitglieder, die Planung und Unterstützung von Kandidaturen junger Genossinnen und Genossen bei Kommunalwahl 2019 und die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Arbeitsgemeinschaften, damit die Jusos mit starker Stimme im Landkreis Esslingen für eine gute, soziale Politik und eine solidarische Gesellschaft eintreten können.

 

Newsticker

22.04.2021 18:54 Kampf gegen Doping verbessern – Kronzeugenregelung kommt
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Anti-Doping-Gesetzes wird heute im Bundestag in erster Lesung beraten. Er greift Forderungen der SPD-Fraktion und der Ermittlungsbehörden auf, die sich schon lange für die Einführung einer Kronzeugenregelung zur effektiven Bekämpfung von Doping im Sport stark machen. „Mit der Einführung der Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stärken all jenen den Rücken,

22.04.2021 18:50 Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieterinnen und Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Damit setzen wir einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten in

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

Ein Service von websozis.info