Karin Roth unterstützt den Wettbewerb "Medienpreis des Deutschen Bundestages"

Veröffentlicht am 26.10.2007 in MdB und MdL

Karin Roth wirbt für die Teilnahme am Wettbewerb "Medienpreis des
Deutschen Bundestages". "In der Region Esslingen gibt es zahlreiche
Medienschaffende, die in ihren Beiträgen zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen und zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen", so die SPD-Bundestagsabgeordnete. "Ich würde mich freuen, eine Bewerbung aus meinem Wahlkreis zu unterstützen".

Der Medienpreis des Deutschen Bundestages wird alle zwei Jahre
verliehen. Er würdigt hervorragende publizistische Arbeiten - sei es in
Tages- oder Wochenzeitungen, in regionalen oder überregionalen Medien,
in Printmedien, Online-Medien oder in Rundfunk und Fernsehen. Es werden Eigenbewerbungen sowie die Benennung durch Dritte berücksichtigt. Die eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Fachjury aus Journalisten unterschiedlicher Medien geprüft, die dem Präsidenten des Deutschen Bundestages schließlich eine der Arbeiten zur Auszeichnung vorschlägt.

Der Medienpreis, der von 2008 an dann jährlich verliehen wird, ist mit
5.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 30. November 2007.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter
http://www.bundestag.de/parlamentspreise/medienpreis/index.html

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

22.06.2019, 10:00 Uhr - 23.06.2019, 18:00 Uhr Landesdelegiertenkonferenz Jusos BW
Mit Wahlen zum Landesvorstand.

25.06.2019, 19:30 Uhr Offenes Mitgliedertreffen
Am Dienstag, 25. Juni um 19:30 Uhr sind alle Mitglieder, insbesondere die Kandidatinnen, Kandidaten und Aktive bei …

02.07.2019, 20:00 Uhr Ortsvorstandssitzung

Newsticker

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info