Karin Roth: „Esslingen und Ostfildern in Modellprojekt zur Elektromobilität aufgenommen.“

Veröffentlicht am 02.06.2009 in Wahlkreis

Die Region Stuttgart ist seit heute eine von acht bundesweiten Pilotprojekten des Bundesverkehrsministeriums zur Förderung der Elektromobilität. Ende März 2009 hatte Karin Roth, Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, den Verband Region Stuttgart auf das neue Förderprojekt aufmerksam gemacht. Im Rahmen dieses Modellvorhabens werden Esslingen und Ostfildern eine besondere Rolle spielen. So sieht das Konzept vor, dass in beiden Städten ein nachhaltiges und klimafreundliches Verkehrskonzept umgesetzt werden soll.

Karin Roth: „Die Aufnahme in das Modellprojekt ist ein Riesenchance für die gesamte Region. Ich freue mich, dass mit Esslingen und Ostfildern auch zwei Städte aus meinem Wahlkreis direkt von der Förderung profitieren werden.“

Wesentlicher Bestandteil des Konzepts für Esslingen und Ostfildern ist der Einsatz von Fahrrädern mit Elektrohilfsantrieben, sogenannter Pedelecs. Aufgrund der Topografie der Stadt Esslingen mit unterschiedlichen Höhenniveaus sollen dort mehrere Fahrradstationen errichtet werden. Die Energieversorgung soll überwiegend aus Solarstrom erfolgen.

Karin Roth machte deutlich, dass dies auch ein Erfolg der Esslinger SPD-Gemeinderatsfraktion sei, die bereits im Februar 2009 einen entsprechenden Antrag verabschiedete, in dem die Verwaltung aufgefordert wurde, die Voraussetzungen für eine Förderung der Pedelecs durch den Bund zu schaffen.

Besonders wichtig ist beim Aufbau des Stationsnetzes die enge Verknüpfung mit dem öffentlichen Personennahverkehr in der gesamten Region. Darum sind auch in Ostfildern entsprechende Pedelec-Verleihstationen vorgesehen.

Außerdem sieht das vorgelegte Konzept die Ausweitung des abgas- und lärmarmen Oberleitungs-Busnetzes mit Verbindungen über die Stadtgrenzen mit anderen Netzten und Linien der Region – z.B. mit der U7 Stadtbahnlinie in Ostfildern vor.

Quelle: Büro Karin Roth MdB vom 2. Juni 2009

 

Newsticker

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info