Hände weg vom Wasser!

Veröffentlicht am 01.07.2008 in Veranstaltungen

Am 11. Juli findet die SGK-Veranstaltung „Hände weg vom Wasser!“ in Filderstadt statt. Zum Hintergrund:

Eigentlich ist es ganz selbstverständlich, ohne Wasser ist jedes Leben undenkbar! Es besteht daher im Rahmen der Daseinsvorsorge die zwingende Verpflichtung zur Bereitstellung von Trinkwasser für jedermann in bester Qualität und zu einem angemessenen Preis.

Die kommunale Trinkwasserversorgung in Baden-Württemberg gerät zunehmend unter Druck, da die europäischen Rahmenbedingungen die Trends zur Liberalisierung und Privatisierung der Wasserversorgung verstärken und die notwendigen Schritte zur Sicherung der Daseinsvorsorge von Seiten des Landes verschleppt werden.

Wie sehen die Risiken und Chancen für die kommunalen Wasserversorgungsunternehmen in Baden-Württemberg aus? Wie kann die hohe Qualität und öffentliche Kontrolle in Zukunft gesichert werden und welche Rahmenbedingungen sind dafür erforderlich?

Zu diesen und anderen Fragen wollen die Experten Rede und Antwort stehen und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

19.30 Uhr Begrüßung und Einführung
Annette Sawade
Stadträtin in Stuttgart
Stv. SGK-Landesvorsitzende

19.45 Uhr Statements und Meinungen
von Peter Hofelich
Mitglied des Landtags Baden-Württemberg
Europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Gabriele Dönig-Poppensieker
Oberbürgermeisterin Filderstadt

Anschließend moderierte Aussprache

Veranstaltungsort:
FILharmonie Filderstadt
Tübinger Straße 40
70794 Filderstadt

Um Anmeldung wird gebeten:
SGK Baden-Württemberg - Landesgeschäftsstelle
Untere Neckarstraße 50, 74072 Heilbronn
Tel.: 07131-7836-25
Fax: 07131-7836-32
E-Mail: info@sgk-bw.de

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

01.09.2020, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+

15.09.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

13.10.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info