Karin Roth: "Jetzt ist es amtlich! Pilot-Pflegestützpunkt kommt nach Denkendorf."

Veröffentlicht am 19.03.2008 in Projekte

(Esslingen, 19.03.2008) - "In der Gemeinde Denkendorf wird in Kürze ein Pilot-Pflegestützpunkt mit einer Anschubfinanzierung von 30.000 Euro gefördert". Diese erfreuliche Nachricht erreicht heute Karin Roth, Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Esslingen und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, aus dem Gesundheitsministerium.

Auf Anregung von Karin Roth hat die Gesundheitsministerin nun
entschieden, dass im Landkreis Esslingen ein Modell-Pflegestützpunkt
eingerichtet wird. Karin Roth: "Ich freue mich, dass der
Modell-Pflegestützpunkt nach Denkendorf kommt und damit der gesamte
Landkreis Esslingen neue Impulse für die Beratung der Pflegebedürftigen
und ihrer Angehörigen erhält."

Mit den Modellvorhaben sollen modellhaft in allen Ländern
Pflegestützpunkte erprobt werden. Denkendorf ist jetzt einer von 16
Modellvorhaben in Deutschland und der einzige in Baden-Württemberg.
Hannely Paulus, SPD-Fraktionsvorsitzende in Denkendorf: "Ich freue mich, dass Denkendorf das Rennen gemacht hat."

Ziel des Modellvorhabens ist es darzustellen, dass eine wohnortnahe gute Beratung mit guter Betreuung die Gewähr dafür ist, ein Leben in Würde in der eigenen Häuslichkeit im Alter zu führen.

Auch Sonja Spohn, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, begrüßt die
Entscheidung: "Dass der Modell-Pflegestützpunkt jetzt nach Denkendorf
kommt, ist eine Bestätigung der Arbeit der SPD im Kreistag bei der
Altenhilfeplanung und beim Aufbau funktionierender Strukturen in der
Pflegeberatung. Jetzt besteht zudem eine große Chance zur
Weiterentwicklung und innovativen Unterstützung dieser Strukturen."

Quelle: Büro Karin Roth MdB vom 19.03.2008

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

06.03.2019 Runder Tisch mit gemeinsamer Fahrt zur Aschermittwochveranstaltung nach Ludwigsburg

06.03.2019, 11:00 Uhr Politischer Aschermittwoch
Mit Martin Schulz , der frühere Präsident des Europäischen Parlaments und unser ehemal …

24.03.2019, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr ASF bei ES Frauenwochen: "Was 'verdient' die Frau - Gleiches Wahlrecht! Gleicher Lohn?!"
„Her mit dem Frauenwahlrecht!“ Das war vor mehr als 100 Jahren der Schlachtruf mutiger Frauen, vor allem m …

Newsticker

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info