Brief an Herrn Wolf: Gespräche zu einem „Schulfrieden“ in Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 08.12.2014 in Landespolitik

Sehr geehrter Herr Wolf,

zu Ihrem heutigen Votum als designierter Spitzenkandidat der CDU Baden-Württemberg für die Landtagswahl 2016 gratuliere ich Ihnen. Ich freue mich auf einen sachlichen Wettstreit!

 

Gerne greife ich das auf, was Sie vorhin bei der Kommentierung Ihres Ergebnisses erneut betont haben: „Gestalten statt spalten war immer mein Motiv.“ Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie als designierten Spitzenkandidaten zu dem von mir initiierten Gespräch zu einem so genannten Schulfrieden in Baden-Württemberg herzlich einladen. GRÜNE und FDP haben bereits zugesagt, mit jeweils vier Vertretern aus Partei und Fraktion daran teilzunehmen.

Der Termin findet statt am
Samstag, 13. Dezember 2014
von 09:30 bis 11 Uhr
in der Stadtbibliothek Stuttgart,
Johannes-Poethen-Kabinett im 6. Stock
Mailänder Platz 1 
70173 Stuttgart.

Ich würde mich freuen, wenn im Interesse der Eltern, Schüler und Lehrer im Land auch die CDU doch noch bei diesem Gespräch dabei wäre. Gegenüber Ihrem amtierenden Landesvorsitzenden hatte ich vier inhaltliche Ausgangspunkte benannt, die ich nicht als Vorbedingungen verstanden haben möchte. Ich lege Ihnen dieses Schreiben nochmals zur Kenntnis bei.

Über eine Rückmeldung freue ich mich. 
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Nils Schmid MdL 
Landesvorsitzender

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

24.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederrat OV Esslingen: Bezahlbarer Wohnraum & Mieten
Schaffung von erschwinglichem Wohnraum. Impulse von Stadträtin Christa Müller sowie Reiner Hillg …

29.01.2019, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD-OV Ostfildern
Mitgliederversammlung mit Entlastung des Vorstandes und Wahl der Kandidaten für die Liste der Gemeinderatswahl so …

05.02.2019, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen

Newsticker

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info