Karin Roth: „Weichen für Modernisierung des Esslinger Bahnhofs sind gestellt.“

Veröffentlicht am 20.05.2009 in Wahlkreis

„Der Esslinger Bahnhof wurde in das Bahnhofsmodernisierungsprogramm für Baden- Württemberg aufgenommen“, erklärt Karin Roth, SPD- Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin. Diese erfreuliche Nachricht teilte Karin Roth heute dem Esslinger Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger mit.

Im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen werden die Bahnsteige und die Bahnsteigdächer erneuert. Außerdem werden die Zugangsbereiche modernisiert. Dazu soll die Unterführung zeitgemäße Wand- und Bodenbeläge erhalten und neue Beleuchtungskonzepte umgesetzt werden.

Ganz wichtig ist auch, dass die Bahnsteige durch Aufzüge oder Rampen behindertengerecht und barrierefrei gestaltet werden.

Damit werde, so Karin Roth, die Bedeutung der Bahn für den Personennah- und Fernverkehr nachhaltig gestärkt.

Karin Roth hatte Ende 2008 den Weg für die Modernisierung des Esslinger Bahnhofs frei gemacht, als sich auf ihre Initiative Vertreter der Stadt Esslingen und der Bahn auf ein gemeinsames Konzept und Vorgehen verständigten.

Karin Roth: „Ich freue mich, dass die Bahn jetzt endgültig umfangreiche Investitionen in den Esslinger Bahnhof beschlossen hat. Für die Besucher unserer schönen Stadt und die 35.000 Fahrgäste, die täglich Bus und Bahn benutzen, wird der Bahnhof schon bald in neuem Glanz strahlen und so eine gute Visitenkarte für Esslingen werden.“

Quelle: Pressemitteilung Karin Roth MdB vom 20. Mai 2009

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

01.09.2020, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+

15.09.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

13.10.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info