Workshop für Nachwuchsjournalisten in Berlin

Veröffentlicht am 04.10.2007 in MdB und MdL

Karin Roth: „Workshop für Nachwuchsjournalisten in Berlin.“
Noch bis zum 1. November 2007 bewerben.

Vom 26. bis 30. November 2007 findet in Berlin ein Workshop für junge
Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren statt. Darauf weist Karin Roth, örtliche Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, alle Interessierten im Wahlkreis Esslingen hin.

Die Wahrsager - Medien. Politik. Lobbyismus.“ – das ist das diesjährige
Thema der Veranstaltung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fragen: Wer bestimmt die Themen der Republik? Sie werden die Themenbereiche
Klimaschutz, Entwicklungszusammenarbeit, Arbeitsmarkt der Zukunft und
die Integrationspolitik näher bearbeiten.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen der Berliner
Mediendemokratie blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten
Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Politikerinnen und Politikern
aller Parteien und besuchen Plenarsitzungen im Bundestag.

Der Deutsche Bundestag, die Bundeszentrale für politische Bildung und
die Jugendpresse Deutschland veranstalten bereits zum fünften Mal den
Jugendmedienworkshop beim Deutschen Bundestag.

Bewerben können sich interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und
20 Jahren mit einem Artikel zu einem Thema, das auf der entsprechenden
Homepage näher erläutert sind. Bewerbungsschluss ist der 1. November
2007. Nähere Informationen unter http://bundestag.jugendpresse.de.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

15.06.2020, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr Pizza&Politik mit Landtagsabgeordneten Anne Kenner

17.06.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

14.07.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info