SPD im Kreis Esslingen zollt Sieghard Bender Respekt

Veröffentlicht am 04.06.2013 in Nachruf

Die SPD im Kreis Esslingen ist bestürzt und traurig über den plötzlichen Tod von Sieghard Bender, des 1. Bevollmächtigten der IG Metall im Bezirk Esslingen. Sie zollt seinem Einsatz für die Rechte und Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer größten Respekt. „Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen, auch den Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltungsstelle der IG Metall Esslingen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Michael Wechsler.

Wechsler hatte sich erst vor wenigen Tagen als Bundestagskandidat bei Bender über dessen Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in der Region informiert. „Im Gespräch hat er voller Optimismus und Begeisterung für seine Projekte geworben: Zum einen für das Ziel, das in der Region vorhandene Knowhow zur Brennstoffzelle und E-Mobilität für eine Technologieführerschaft zu nützen und in industrielle Produktion umzusetzen. Und zum anderen für eine dauerhafte Ausbildungspartnerschaft mit Ägypten, um dort Jugendlichen eine Perspektive zu geben“, so Wechsler. Dabei habe er Netzwerke geknüpft, in denen er eine unersetzliche Lücke hinterlasse.

Mit seiner unzweifelhaft linken Gesinnung sei er eben zugleich auch ein großer Pragmatiker gewesen, der nicht nur auf das kurzfristige Interesse der Arbeitnehmer geschielt habe, sondern auch die nachhaltige Sicherung des Produktionsstandortes der Wirtschaftsregion, von Wohlstand und sozialem Ausgleich im Auge behalten habe.

Sieghard Bender war über 25 Jahre Mitglied der SPD, bevor er wegen der Aufstellung einer konkurrierenden Kommunalwahlliste in Chemnitz aus der Partei ausgeschlossen wurde. „Wir danken ihm für sein Wirken für eine soziale Demokratie, auch über die Zeit seiner SPD-Mitgliedschaft hinaus bis zu seinem Tod.“

 

Ansprechpartner

Peter Heusch
(Pressereferent)

Newsticker

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

Ein Service von websozis.info