SPD im Kreis Esslingen zollt Sieghard Bender Respekt

Veröffentlicht am 04.06.2013 in Nachruf

Die SPD im Kreis Esslingen ist bestürzt und traurig über den plötzlichen Tod von Sieghard Bender, des 1. Bevollmächtigten der IG Metall im Bezirk Esslingen. Sie zollt seinem Einsatz für die Rechte und Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer größten Respekt. „Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen, auch den Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltungsstelle der IG Metall Esslingen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Michael Wechsler.

Wechsler hatte sich erst vor wenigen Tagen als Bundestagskandidat bei Bender über dessen Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in der Region informiert. „Im Gespräch hat er voller Optimismus und Begeisterung für seine Projekte geworben: Zum einen für das Ziel, das in der Region vorhandene Knowhow zur Brennstoffzelle und E-Mobilität für eine Technologieführerschaft zu nützen und in industrielle Produktion umzusetzen. Und zum anderen für eine dauerhafte Ausbildungspartnerschaft mit Ägypten, um dort Jugendlichen eine Perspektive zu geben“, so Wechsler. Dabei habe er Netzwerke geknüpft, in denen er eine unersetzliche Lücke hinterlasse.

Mit seiner unzweifelhaft linken Gesinnung sei er eben zugleich auch ein großer Pragmatiker gewesen, der nicht nur auf das kurzfristige Interesse der Arbeitnehmer geschielt habe, sondern auch die nachhaltige Sicherung des Produktionsstandortes der Wirtschaftsregion, von Wohlstand und sozialem Ausgleich im Auge behalten habe.

Sieghard Bender war über 25 Jahre Mitglied der SPD, bevor er wegen der Aufstellung einer konkurrierenden Kommunalwahlliste in Chemnitz aus der Partei ausgeschlossen wurde. „Wir danken ihm für sein Wirken für eine soziale Demokratie, auch über die Zeit seiner SPD-Mitgliedschaft hinaus bis zu seinem Tod.“

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

26.01.2021, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Fragerunde zur OB-Wahl der Esslinger-Zeitung

07.02.2021, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Oberbürgermeisterwahl Ostfildern

09.02.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr Ortsvorstandssitzung
  

Newsticker

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info