Nachruf Professor Martin Furian 1932 - 2020

Veröffentlicht am 10.01.2021 in Allgemein

Martin Furian engagierte sich nach Ende seiner beruflichen Karriere als Professor an der Fachhochschule für Sozialwesen in Esslingen im SPD-Ortsverein Ostfildern. Er gab hier mit großer Leidenschaft, Beharrlichkeit und Vitalität - immer gerne bereit auch zu kontroversen Diskussionen - wichtige Dankanstöße zu gesellschaftspolitischen Fragen.

Auch wirkte er bei der Erstellung einer SPD-Ortsvereinszeitung mit.  Der Gemeinderatsfraktion der SPD gehörte Martin  Furian von 1989 bis 1998 an und übernahm auch Verantwortung im Kreistag. Als Gemeinderat war er an allen sozialpolitischen Themen der Stadt initiativ beteiligt und brachte seine vielfältigen Erfahrungen aus Wissenschaft und Lehre, überörtlichen Gremien und eigener Beratungspraxis kraftvoll in Fraktion und Gemeinderat ein.

Nach dieser Zeit und seinem Mandat als SPD-Gemeinderat wandte sich Martin Furian schließlich anderen politischen Gruppierungen zu. Der Ortsverein wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Newsticker

22.04.2021 18:54 Kampf gegen Doping verbessern – Kronzeugenregelung kommt
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Anti-Doping-Gesetzes wird heute im Bundestag in erster Lesung beraten. Er greift Forderungen der SPD-Fraktion und der Ermittlungsbehörden auf, die sich schon lange für die Einführung einer Kronzeugenregelung zur effektiven Bekämpfung von Doping im Sport stark machen. „Mit der Einführung der Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stärken all jenen den Rücken,

22.04.2021 18:50 Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieterinnen und Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Damit setzen wir einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten in

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

Ein Service von websozis.info