Martin Schulz kommt!

Veröffentlicht am 03.09.2017 in Pressemitteilungen

Wir stehen in Deutschland und Europa vor einer Richtungsentscheidung: Schaffen wir ein modernes und gerechtes Deutschland in einem erneuerten Europa oder bleibt es beim Status quo? Aussitzen ist keine Lösung, denn Deutschland kann mehr.

Dazu Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD: „Es geht mir um die drei großen Themen Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Wir müssen die EU im Interesse Deutschlands mit aller Kraft zusammenhalten. Das werde ich auch in meiner Rede auf der Kundgebung am Mittwoch, 13. September 2017 um 15 Uhr auf dem Marktplatz in Böblingen deutlich machen.“

Bei der Kundgebung in Böblingen wird auch die Esslinger Bundestagskandidatin Regina Rapp dabei sein. Dazu lädt sie zusammen mit der SPD ein zur gemeinsamen Fahrt nach Böblingen mit der S-Bahn. Treffpunkt: 13. September, 13:00 Uhr, Bahnhofsplatz vor dem Hauptbahnhof Esslingen. Bei einer Anmeldung bis zum 11.9. unter: info@spd-esslingen.de können die Mitreisenden die S-Bahn mit einer Gruppentageskarte nutzen.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

20.07.2018, 18:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

22.07.2018, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr Lammgartenfest in Oberesslingen

18.09.2018, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr ASF: Austausch mit Generalsekretärin Luisa Boos

Newsticker

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info