Martin Schulz kommt!

Veröffentlicht am 03.09.2017 in Pressemitteilungen

Wir stehen in Deutschland und Europa vor einer Richtungsentscheidung: Schaffen wir ein modernes und gerechtes Deutschland in einem erneuerten Europa oder bleibt es beim Status quo? Aussitzen ist keine Lösung, denn Deutschland kann mehr.

Dazu Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD: „Es geht mir um die drei großen Themen Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Wir müssen die EU im Interesse Deutschlands mit aller Kraft zusammenhalten. Das werde ich auch in meiner Rede auf der Kundgebung am Mittwoch, 13. September 2017 um 15 Uhr auf dem Marktplatz in Böblingen deutlich machen.“

Bei der Kundgebung in Böblingen wird auch die Esslinger Bundestagskandidatin Regina Rapp dabei sein. Dazu lädt sie zusammen mit der SPD ein zur gemeinsamen Fahrt nach Böblingen mit der S-Bahn. Treffpunkt: 13. September, 13:00 Uhr, Bahnhofsplatz vor dem Hauptbahnhof Esslingen. Bei einer Anmeldung bis zum 11.9. unter: info@spd-esslingen.de können die Mitreisenden die S-Bahn mit einer Gruppentageskarte nutzen.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

15.06.2020, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr Pizza&Politik mit Landtagsabgeordneten Anne Kenner

17.06.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

14.07.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info