Martin Schulz kommt!

Veröffentlicht am 03.09.2017 in Pressemitteilungen

Wir stehen in Deutschland und Europa vor einer Richtungsentscheidung: Schaffen wir ein modernes und gerechtes Deutschland in einem erneuerten Europa oder bleibt es beim Status quo? Aussitzen ist keine Lösung, denn Deutschland kann mehr.

Dazu Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD: „Es geht mir um die drei großen Themen Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Wir müssen die EU im Interesse Deutschlands mit aller Kraft zusammenhalten. Das werde ich auch in meiner Rede auf der Kundgebung am Mittwoch, 13. September 2017 um 15 Uhr auf dem Marktplatz in Böblingen deutlich machen.“

Bei der Kundgebung in Böblingen wird auch die Esslinger Bundestagskandidatin Regina Rapp dabei sein. Dazu lädt sie zusammen mit der SPD ein zur gemeinsamen Fahrt nach Böblingen mit der S-Bahn. Treffpunkt: 13. September, 13:00 Uhr, Bahnhofsplatz vor dem Hauptbahnhof Esslingen. Bei einer Anmeldung bis zum 11.9. unter: info@spd-esslingen.de können die Mitreisenden die S-Bahn mit einer Gruppentageskarte nutzen.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

21.11.2019, 19:00 Uhr Gambia - Perspektive Rückkehr ?
Aufgrundder besonderen Zuständigkeit Baden-Württembergs bis zum Jahr 2017, leben im Kreis Esslingen und der Region …

24.11.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr Organspende
Pro und Contra Widerspruchslösungmit Prof. Dr. Urban Wiesing Derzeit müssen Menschen aktiv zustim …

08.12.2019, 16:00 Uhr Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins

Newsticker

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

Ein Service von websozis.info