Karin Roth: „10 Euro für ein Menschenleben.“

Veröffentlicht am 27.04.2009 in MdB und MdL

SPD-Politikerin unterstützt als erste Bundestagsabgeordnete die Aktion „Netze knüpfen“ gegen Malaria.

„10 Euro können ein Menschenleben retten“, erklärt Karin Roth, örtliche Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium. Die SPD-Politikerin unterstützte am Freitag als erste Bundestagsabgeordnete die gemeinsame Initiative des Bundesentwicklungshilfeministeriums und es Deutschen Roten Kreuzes zur weltweiten Bekämpfung von Malaria.

Anlässlich des Welt-Malaria-Tages am 25. April ruft Karin Roth alle Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis Esslingen dazu auf, Geld für ein imprägniertes Moskitonetz zu spenden. Ein solches Netz kostete nur 10 Euro.

Karin Roth: „Die Menschen bei uns haben ein großes Herz. Ich bin deshalb sicher, dass aus der Region Esslingen viele Spenden für die dringend erforderlichen Moskitonetze zusammenkommen.“

Jährlich fallen mehr als 1 Millionen Menschen der Malaria zum Opfer. Malaria ist unter afrikanischen Kindern für jeden fünften Todesfall verantwortlich. Unzählige Menschen leiden ihr Leben lang schwer unter den Folgen einer Malariaerkrankung. Malaria ist eines der größten globalen Hindernisse für menschliche Entwicklung und eine über Jahrzehnte vernachlässigte Krankheit.

Dabei zeigen die Erfahrungen mit imprägnierten Moskitonetzen, dass Malaria eine vermeidbare Krankheit ist. Die Netze helfen die Anzahl der Neuerkrankungen zu halbieren. Die Aktion „Netze knüpfen“ läuft vom 24. April bis zum 27. September 2009. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten weitere Informationen und eine Spendenkarte im Bürgerbüro von Karin Roth, Katharinenstraße 21, 73728 Esslingen, Tel. 0711/3001634, E-Mail: karin.roth@wk.bundestag.de.

Quelle: PM Karin Roth MdB vom 24. April 2009

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

01.09.2020, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+

15.09.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

13.10.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info