Mitgliederversammlung Ortsverein Ostfildern

Veröffentlicht am 16.02.2020 in Ortsverein

(Ostfildern, den 11. Februar 2020) – Im Rahmen einer besuchten Mitgliederversammlung im Waldheim in Ostfildern-Ruit hat der SPD-Ortsverein Ostfildern am Dienstag seinen Vorstand turnusgemäß nach zwei Jahren neu gewählt. Dabei wurde der bisherige Vorsitzende Thomas Hüsson-Berenz einstimmig in seinem Amt bestätigt. Zuvor zog er im Rechenschaftsbericht Bilanz über die Arbeit des Ortsvereins in den letzten beiden Jahren, welche insbesondere durch den Kommunalwahlkampf geprägt war. Trotz „toller Arbeit der SPD-Fraktion und eines engagierten Wahlkampfs haben wir leider jeweils ein Mandat im Gemeinderat und im Kreistag verloren.“ In diesem Zusammenhang würdigte Thomas Hüsson-Berenz das 40-jährige Engagement Werner Schmidts als Kreisrat für Ostfildern und die 30-jährige Arbeit der ehemaligen Stadträtin Silvia Eisinger.

 

Weitere Berichte über die Arbeit der Kreisrats- und Gemeinderatsfraktion sowie des Arbeitsgemeinschaft 60plus wurden von Oberbürgermeister und SPD-Kreisrat Christoph Bolay, Werner Schmidt (SPD-Fraktionsvorsitzender) und Dr. Ulrich Posselt gehalten. Kassierer Dr. Wulf Spilgies trug den Kassenbericht vor, gefolgt vom Bericht der Revisoren. Den Anträgen auf Entlastung des Vorstands in Finanzangelegenheiten sowie insgesamt kam die Mitgliederversammlung für die zurückliegende Periode ohne Gegenstimme nach.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Frank Fahrner kandidierte nach vielen Jahren der Mitarbeit im Vorstand nicht wieder. „Ich danke Frank im Namen des gesamten Ortsvereins für sein außerordentliches Engagement und die viele Zeit, die er für die SPD hier vor Ort in Wahlkämpfen, aber auch im Kreisverband, eingebracht hat“, sagte Thomas Hüsson-Berenz und wünschte Frank Fahrner für die persönliche und berufliche Zukunft alles Gute. Der bisherige Beisitzer Roland Bühler wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Dr. Wulf Spilgies (Kassier), Ann-Christin Kreyer (Schriftführerin), Sven Dietrich (Pressereferent), Dr. Ulrich Posselt (Beisitzer) und Roland Kiwitz (Beisitzer) wurden jeweils in ihren Ämtern bestätigt. Durch eine Satzungsänderung wurde die Anzahl der möglichen Beisitzer im Vorstand von drei auf fünf erhöht. Neu in den Vorstand gewählt wurden Astrid Happel (Beisitzerin), Morten Pieper (Beisitzer) und Ünal Yalcin (Beisitzer). Nach der Wahl der Kreisdelegierten wurde noch auf die kommenden Termine (siehe Homepage) hingewiesen und abschließend diskutiert.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

02.10.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Landtagsabgeordneter Nicolas Fink in Ruit
Unter dem Motto "Nick on tour - Finks mobile Sprechstunde"  ist Nick Fink am Freitag, 2. Oktober zwischen 15 u …

06.10.2020, 20:00 Uhr Ortsvorstandssitzung
Am Dienstag, 6. Oktober tagt ab 20 Uhr der Vorstand des SPD-Ortsvereins Ostfildern im Nebenzimmer des Ruiter Waldh …

13.10.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Newsticker

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info